Gemeinschaftspraxis Schönau 06228-608

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGEL)

Startseite » Individuelle Gesundheitsleistungen

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGEL)

  • Akupunktur: Körper- und Ohrakupunktur
  • Akupunkturtaping
  • Burnout Beratung
  • Naturheilverfahren und Homöopathie
  • Ernährungsberatung bei Stoffwechselkrankheiten
  • Vitamin-Aufbaukur

Was ist Akupunktur?

Vor mehr als 1000 Jahren wurde die Akupunktur in China entwickelt und in den letzten 50 Jahren auch in Europa weiter verfeinert. Mit Hilfe dünner Nadeln wird ein Reiz in Haut und Gewebe erzeugt. “Energie” kann so im Körper umgeleitet und wieder “zum Fließen” gebracht werden. Ein “fortleitendes Gefühl” (z.B. Kribbeln oder Wärme) soll an den Akupunkturpunkten erzeugt werden, dafür ist Ihre Mitarbeit beim richtigen Plazieren der Nadel wichtig.

Welche Risiken sind zu erwarten?
Die Akupunktur ist eine sehr nebenwirkungsarme Heilmethode. Bei richtiger Durchführung kommen gefährliche unerwünschte Effekte praktisch nicht vor. Gelegentlich kann es aber zu einer vorübergehenden Verschlimmerung der zu behandelnden Störung kommen. Kleinere blaue Flecken können entstehen. Eine entspannende oder belebende Wirkung wird häufig beobachtet. Akupunktur sollte in der Schwangerschaft vor der 36. Wo nur von Gynäkologen durchgeführt werden.

Wie läuft eine Behandlung ab?
Die Akupunktur erfolgt meist im Liegen und dauert ca. 20 min. Erste Effekte können sofort eintreten, aber auch erst nach 4-5 Behandlungen. Eine komplette Therapie dauert also meist 5-10 Sitzungen, die Behandlungen sollten 1-2 Mal in der Woche stattfinden.

Akupunkturtaping

Akupunkturtaping ist eine spezielle Form des bekannten Tapings, welches Sie vielleicht aus der Physiotherapie kennen.

Das Akupunkturtaping wird ebenfalls bei Beschwerden im Bereich des Skelettomuskulären Systems eingesetzt, hierbei wird eine kleine Akupunkturdauernadel verwendet.

Burnout Beratung 

In unserer leistungsorientierten Arbeitswelt kommt es häufig zu Versagensängsten und Erschöpfungszuständen, die im Zusammenhang Arbeit-Beruf-Familie gesehen und behandelt werden sollten.

Wir können mit Ihnen die individuelle Planung einer Bewältigungsstrategie in diesem Zusammenhang erarbeiten. 

Homöopathie

Was ist Homöopathie?
Die Homöopathie ist eine Heilmethode, die vor über 200 Jahren von dem Arzt und Apotheker Samuel Hahnemann (1755 – 1843) entwickelt wurde und seither in aller Welt erfolgreich eingesetzt wird.

Die Grundidee der Behandlung liegt darin, Ähnliches mit Ähnlichem zu behandeln. Das bedeutet, man versucht ein Arzneimittel zu finden, dessen Wirkungen dem Beschwerdebild des Patienten möglichst stark ähneln. Das Wissen über die Wirkungen der verschiedenen Arzneimittel aus dem Mineral-, Pflanzen- und Tierreich wurde durch Prüfungen an gesunden Probanden erworben.

Die Arzneimittel werden nicht als Ursubstanz gegeben, sondern werden in zahlreichen Verdünnungsschritten mittels besonderer Verschüttelungstechniken verdünnt („potenziert“). Die Einnahme erfolgt meist in Form von kleinen Kügelchen (Globuli) oder als Tropfen. 

Wie läuft eine homöopathische Behandlung ab?
Um ein passendes Mittel für einen Patienten zu finden, ist es wichtig, ein möglichst genaues Bild seiner Beschwerden zu bekommen. Neben der genauen Aufnahme der bestehenden körperlichen und seelischen Symptome gehört dazu unter anderem auch die Klärung der Frage, durch welche Maßnahmen oder zu welchem Zeitpunkt die Beschwerden besser oder schlechter werden.

Das entsprechende Mittel wird dann in einer bestimmten Potenz und Darreichungsform – auch ergänzend zu einer bereits bestehenden Medikation – verordnet.

Die Homöopathie ist eine sehr schonende Heilmethode und hat mit Ausnahme von sogenannten zeitlich begrenzten Erstverschlimmerungen keine Nebenwirkungen.

Naturheilverfahren

Mit dem Begriff Naturheilverfahren werden verschiedenste Therapieformen bezeichnet, die ergänzend oder alternativ zur sogenannten Schulmedizin eingesetzt werden. Sie reichen von Bioresonanztherapie, Kneipp-Therapie, Bachblüten-Therapie über Reflexzonen-Massage, Shiatsu und Eigenbluttherapie bis hin zu Traditioneller Chinesischer Medizin, um nur einige Beispiele zu nennen.

In unserer Praxis kommt hauptsächlich die Therapie mit Pflanzenextrakten (Phytotherapie) in Form von Tees, Tabletten und Tropfen zum Einsatz. Außerdem geben wir Anleitungen für äußere Anwendungen, bei denen Auflagen und Wickel mit verschiedenen Substanzen, wie beispielsweise Salben oder Öle, auf bestimmte Körperregionen gelegt werden (z.B. Leinsamen-Kataplasmen, Quarkwickel, Herz-Salben-Auflagen etc.) und dort ihre schmerzlindernde oder organunterstützende Wirkung entfalten.

Ernährungsberatung bei Stoffwechselkrankheiten

Ein Plus an Energie, Wohlbefinden und Genuss – essen Sie sich gesund!
Schon die Ärzte der Antike wussten, wie wichtig eine gute Ernährung für einen gesunden und vitalen Körper ist.
Eure Nahrung soll Euer Heilmittel sein. Eure Heilmittel sollen Eure Nahrung sein.“ (Hippokrates  460-370 v.Chr.)

Essen wir uns also gesund!
Eine Mahlzeit schmackhaft zubereiten, das ist gar keine so große Kunst, das kann jeder lernen.
Alleine durch die Verwendung natürlicher Nahrungsmittel, vollwertiger Getreideprodukte, Obst, Gemüse, erfahren Sie, wie wohltuend eine solches Essen ist.
Sie werden spüren, wie viel mehr an Energie und ein Plus an Zeit und vor allen Dingen Lebensqualität am Ende vorhanden sind.
Es ist sehr wichtig, dass Sie Informationen bekommen.
Informationen über bestimmte Stoffwechselvorgänge in Ihrem Körper, über Zusammensetzung und Bestandteile der Nahrung, Tipps für Zubereitung und darüber welche helfende Wirkung manche Nahrungsmittel, Kräuter und Gewürze auf den Körper haben.

Informieren Sie sich und Sie lernen verantwortungsvoll mit sich und Ihrem Körper umzugehen! 

Gleichwohl, ob Sie sich vorbeugend informieren möchten, ob vielleicht eine familiäre Belastung für eine Stoffwechselerkrankung vorliegt, oder ob schon eine Diagnose, eine Erkrankung vorliegt.

Wir helfen Ihnen gerne mit einer professionellen Beratung sich im Dschungel der Ernährungsempfehlungen zurecht zu finden.